Zahnarztbesuch

Dr. Weigel kam zu uns an die Schule und hatte viele schöne Versuche zum Thema Zahngesundheit im Gepäck. So durften die Kinder verschiedene Getränke auf Säure untersuchen oder Lochfraß an einem großen Zahnmodell verursachen. Uns allen hat es viel Spaß gemacht und am Ende haben alle noch eine Zahnbürste geschenkt bekommen. Jetzt haben wir gut lachen!


Fleißige Bienchen

Auch unsere Bienen spüren die ersten warmen Sonnenstrahlen des Frühlings. Gemeinsam mit Pfarrer Lipfert führen unsere Kinder die ersten Handgriffe am Bienenstock aus und helfen den fleißigen Tierchen bei ihrer Arbeit.


Schulgartenprojekt

Unser Schulgarten nimmt langsam Gestalt an! Die Beete sind angelegt und die Kinder der AG Schulgarten freuen sich schon auf ihren großen Tag, an dem die Setzlinge vom Klassenzimmer ins Freie wechseln.


Unsere Schule ist klasse (2000)!

Jedes Mal wenn unsere Gesundheitsförderin Frau Tauer zu Besuch kommt, erwartet die Kinder ein spannendes Programm. Dieses Mal gab es zum Thema Atmung und Entspannung viel Neues zu entdecken und unsere Jüngsten waren mit Begeisterung dabei.


Ein echter Schriftsteller zu Besuch

Der Kinderbuchautor Josef Koller hat uns besucht und uns zwei Lesungen zu seinen Kinderbüchern präsentiert. Das war spannend und lustig zugleich. Unsere vielen Fragen hat er uns geduldig beantwortet. Toll war auch, dass die Vorschulkinder mit dabei waren. Jetzt werden wir viele Bücher bestellen, die wir dann alle fleißig lesen!


Weihnachtsfeier in der Schule

Unsere Weihnachtsfeier war ein voller Erfolg. In der „ausverkauften“ Turnhalle haben alle Klassen, einzelne Schüler und der Hort ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne gebracht. Durchs Programm führte souverän Hannes Letonja aus der 3. Klasse. Im Anschluss sorgte der Elternbeirat fürs leibliche Wohl. Die große Tombola und der Kreativstand vom Hort waren  - wie immer – ein großer Spaß für alle. An alle Beteiligten ein herzliches Dankeschön!


Der Glasbläser war da

Das war richtig spannend, als uns der Glasbläser besuchen kam und uns zeigte, wie das geht mit der Glasherstellung. Für alle Schüler hat er seine Vorstellung gemacht, die interessant und lustig war, weil er uns zum Beispiel auch nassgespritzt hat. Am Ende hat er noch geduldig all unsere Fragen beantwortet. Ein dickes Dankeschön!


Herr Bürgermeister als Lehrer

Im Rahmen des HSU Unterrichts besuchten die Viertklässler unsere Gemeinde und unseren 1. Bürgermeister, Herrn Norbert Groß. Dort bekamen die Kinder hautnah erklärt, was in einer Gemeinde alles passiert und welche Aufgaben und Pflichten die Gemeinde und der Bürgermeister haben. Unterricht mal außerhalb des Klassenzimmers ist abwechslungsreich und toll. Dankeschön Herr Groß, dass wir kommen durften und danke für das Geschenk der Gemeinde.


Besuch vom Nikolaus!

Am 6. Dezember klopfte es an jeder Klassenzimmertür ziemlich laut! Draußen stand der Nikolaus, der direkt vom Magnusturm den Weg zu uns in die Schule gefunden hat. Da wir alle gehofft hatten, dass er kommt, waren wir gut vorbereitet und hatten ein Lied ein Gedicht oder Bilder für den Nikolaus. Für uns gab’s Nüsse, Mandarinen und Schokolade. Vielen Dank lieber Nikolaus und bis zum nächsten Jahr!


Zirkusprojekt

Mit viel Können und unter donnerndem Applaus legten die Kinder eine abendfüllende Zirkusvorstellung hin. Dass mit Hingabe und Freude so lange in Kleingruppen trainiert wurde, bis alles perfekt klappte, war den Darbietungen anzusehen. Prima gemacht!


Wir pflanzen Bäume für den Planeten

Bäume sind gut für die Umwelt, das wissen bei uns schon die Kleinsten. Zusammen mit Bürgermeister Norbert Groß pflanzen die Kinder in der Gemeinde Setzlinge, die Jahr für Jahr mehr Kohlendioxid binden und so den Planeten erhalten.


Musik macht Spaß!

Unsere Dritt- und Viertklässler hatten beim Ausprobieren der Musikinstrumente mit Lehrerinnen und Lehrern des Musikvereins viel Freude.


Fahrradprüfung

Die Kinder der zweiten Klasse zeigten stolz, wie gut sie ihren "Drahtesel" schon beherrschen. Bei der Radprüfung auf dem abgesprerrten Pausenhof der Schule waren viele Übungen zu meistern, die den Kindern sichtlich Spaß machten.


Tatütata

Die 3a war bei der Feuerwehr. Nun wissen wir, was eine Feuerwehrfrau im Einsatz alles anziehen muss, wie eine Sauerstoffmaske funktioniert und klingt (ganz schön gruselig, um ehrlich zu sein), was in einem Feuerwehrauto so alles drin ist, wie es sich anfühlt, im Feuerwehrauto zu sitzen und dass man mit einem Löschschlauch auch Bälle abschießen kann.

Vielen Dank an Frau Sabine Groß-Funke und Herrn Robin Müller für den spannenden Einblick ins Feuerwehrleben.


In Nachbars Garten

Unsere direkten Nachbarn lassen uns in ihren Garten. Die 1. Klässer  erleben dort ein „Löwenzahnprojekt“, die 3. Klässer haben sich jeder einen eigenen Obstbaum ausgesucht, der jetzt bis zur Ernte im Herbst begleitet wird. Vielen Dank an Frau Kaplan und Herrn Mittelberger für diese Möglichkeit.


Ball-Helden

Bewegen für einen guten Zweck?

"Die BallHelden-Aktion ist eine Initiative des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) und des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Sie stellt ein attraktives Angebot dar, um Freude am Fußball mit sozialem Engagement zu verbinden. Kinder können BallHelden werden, die mit ihrer Fußballbegeisterung Kindern in Not helfen." - ball-helden.de

Bei der Aktion mit der Unterüberschrift "Kicken für Kinder in Not" bewiesen unsere Schülerinnen und Schüler Teamgeist und sammelten aus ihrem Umfeld Spendenbeiträge, die Bildungsprojekten aus aller Welt sowie der Aktion "50.000 Bäume für Oberfranken" zu Gute kommen.


Flohmarkt auf dem Pausenhof

In Kooperation mit dem Hort und dem Elternbeirat des Hortes konnte im Mai, bei strahlendem Sonnenschein ein Flohmarkt stattfinden. Der Gewinn, den die Schule machen konnte, kommt natürlich wieder den Kindern zu Gute.


Müllsammelaktion

In Kooperation mit Herrn Christian Kreusch vom Bürgerverein Kasendorf erlebten wir 1. Klässer zwei spannende Tage rund um das Thema „Müll“. Zunächst machten uns Kasperl und Seppel klar, was alles passieren kann, wenn man Müll achtlos wegwirft (danke an den Kindergarten, dass wir dort das tolle Kasperletheater nutzen durften) und dann haben wir selber Müll aufgesammelt und sortiert. Dankeschön, wir haben viel gelernt!


Hundertwasserhäuser

Unsere Hundertwasserhäuser sind genauso schön, wie die Originale. Sogar grüne Vorgärten haben wir geschaffen, indem wir Kresse angesät haben. Das hätte Herrn Hundertwasser sicherlich gefallen.


Zeigt her eure Zähne...

Am Mittwoch, 19.4., kam der Zahnarzt zu uns an die Schule.

Die Kinder aller Klassen lernten und übten die richtige Putztechnik und bekamen am Ende ein kleines Geschenk mit nach Hause.


Strahlende Gewinner

Erneut nahm die Schule Kasendorf am internationalen Malwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken teil, der in diesem Jahr zum 53. Mal stattfand. Das diesjährige Motto war: Was bedeutet für dich Zusammenhalt?

Die Ergebnisse unserer Schüler waren sehr kreativ und wir konnten stolze 12 Gewinner stellen.

Die Kinder wurden zusammen mit ihre Eltern in die Hauptgeschäftsstelle zu einer kleinen Feier eingeladen und erhielten dort unter viel Applaus ihre Urkunden und ihre Preise.


Helau...

… riefen die Kinder der 2. Klasse, die am letzten Schultag vor den Ferien mit tollen Kostümen in die Schule kamen.  Aber auch alle anderen Kinder hatten in der letzten Stunde vor den Ferien - gestärkt durch Faschingskrapfen, die dankenswerterweise vom Förderverein spendiert wurden - mit lustigen Spielen und Liedern viel Spaß.


Malen wie Miro...

… hieß das Thema in Kunst in der zweiten Klasse. 

Kräftige Farben und vereinfachende Formen sind charakteristisch für Joan Miros Malstil. 

Mit großer Begeisterung gingen die Zweitklässler an ihre Aufgabe heran, so dass sich ihre Bilder am Ende kaum von den Originalen unterscheiden ließen, oder etwa doch?


Tatütata

Am 3. Februar besuchte die Klasse 4a die Freiwillige Feuerwehr Kasendorf. Vielen Dank an Herrn Müller für die interessante Führung durch das Feuerwehrhaus und die schönen Geschenke, über die sich alle Kinder sehr gefreut haben!


Klasse 2000

Wir freuen uns, dass unsere 1. Klasse in Zusammenarbeit mit Frau Tauer wieder für 4 Jahre am Gesundheitsprogramm der AOK teilnehmen kann. Themenschwerpunkte sind Bewegung, gesunde Ernährung und der Ausbau von Sozialkompetenzen.


Frohe Ostern

Da der Osterhase heuer sehr in Eile war, hat er uns die Osterleckereien „nur“ dagelassen und wir haben uns die Sachen gegenseitig versteckt. Wir stellten unser ganzes Klassenzimmer auf den Kopf, da einige Schokoeier ganz schön schwierig zu finden waren. Die Schulkinder aus Kasendorf sagen: „Danke lieber Osterhase!“.